Napsali o nás

Schwermetall - TIP recenzenta! / 29.1.2008

Parasophisma - A variable invariability varied in dependency on variations caused by the invariability of ...

Punkte: 12/13

Es ist immer wieder schön zu wissen, dass auch im breitgelatschten Metal immernoch neue Wege entdeckt werden. Auf solch eine Erkundungstour begeben sich die Tschechen Parasophisma - im Gepäck: alle Spielarten der extremen Musik, Innovation, Individualität, endlose Namen und eine extrem hohe Qualität...


Als allererstes möchte ich einmal den Albumnamen komplett anführen:

"A variable invariability varied in dependency on variations caused by the invariability of invariability remains the same when all the variations of fractals of delight have been done"

So sperrig und konfus wie dieser Name klingt, gestaltet sich auch der erste Durchlauf: Verworrene Strukturen, scheinbar kein roter Faden... Auch die total abstrakten lyischen Ergüsse bieten keinen Einstieg. Doch je öfter man sich diesen Trip gibt, desto besser wird er! Eine meist todesstählerne Stimme legt sich über komplexes Riffing und Rhythmen, Flötentöne, Frauengesang sind im ständigen Wechselspiel, das nach und nach in einem in sich absolut stimmigen Gesamtbild mündet. Dieses Album hört man nicht, man erlebt es! Soviele geniale Ideen und scheinbar komplett gegensätzliche Elemente, auch aus dem Jazz, zu verbinden, erfordert ein verdammmt hohes Können! Vor allem die parallelen, klaren Gesänge von Männlein und Weiblein im Mittelteil des 3. Stückes sind einmalig. Dieses Werk strahlt eine wahnsinnige Energie aus, die viele Bands nicht mal zu ihren besten Zeiten erleben - und man hat es hier mit einer kompletten Umstrukturierung einer Band zu tun! Wie der sprichwörtliche Phönix aus der Asche. Ein astreiner Death/Blast-Teil wird jäh von Akustikklampfen unterbrochen, nur um ein paar Minuten später in eben jenem wieder zu erklingen und von einem Thrash-artigen Zwischenspiel abgelöst zu werden. Dann auf einmal: Jazzrhythmen, Flöten, Frauengesang! Auf viele mag diese Art von Musik anstrengend wirken, doch ich finde es einfach nur beeindruckend.

Dieses Gesamtkunstwerk ist definitiv nichts für zwischendurch, zu sperrig die Strukturen und zu komplex, um gleich im Ohr zu bleiben. Doch ich rate jedem aufgeschlossenen Metalherz, sich auf diese Musik einzulassen und sie am Stück zu geniessen. Es warten 50 Minuten Freiheit für die Gedanken, so unkonventionell und eigenständig diese Band ist. Eine der ungewöhnlichsten Veröffentlichungen der letzten Jahre, nicht zuletzt auch aufgrund der gesamten Gestaltung. Prädikat: Absolut grossartig!


Odkaz na zdroj recenze


Copyright © 1994-2018 Parasophisma Veškerá práva vyhrazena.