Napsali o nás

Fatal Underground no. 28 - 5/2008 TIP MAGAZÍNU!

PARASOPHISMA – „A VARIABLE INVARIABILITY VARIED IN DEPENDENCY ON VARIATIONS CAUDES BY THE….."

Jetzt wird echt verdammt schwierig ,denn das hier im Angebot stehende Material hat´s echt in sich und ist beiweitem nicht ganz einfach zu beschreiben .Denn was die tschechische Band hier an das Tageslicht fördert ,ist kaum mit irgendwas vergleichbar ,geschweige denn ,man könnte irgendwelche anderen Bands bei denen als Einfluss nennen .Schon allein der Titel der Scheibe ist fast um das dreifache so lang ,wie oben abgetippt .Dachte ja im ersten Moment : „Die haben ne Macke" ,aber nachdem nun die Scheibe bereits zum dritten Male durch meinen Player rotiert ,steht eins fest ,hier paar sich Genie mit Wahnsinn !Denn die Tschechen bedienen sich in einem mehr als breit gefächertem Format ,so ziemlich allen extremen Spielarten  ,welche heutzutage im Angebot sind .Und dabei gehen die so was von innovativ und individuell zu Werke ,das es echt irgendwie verdammte Laune macht ,den insgesamt 9 Stücken zu folgen .Da gibt´s überall was Neues ,teilweise recht abgefuckt wirkendes ,zu entdecken .Jeden Titel hier einzeln auseinander nehmen zu wollen, würde echt das Zeitlimit überschreiten und wahrscheinlich auch einige Seiten füllen .Das Grundgerüst der einzelnen Stücke besteht zweifelsfrei aus Metal ,hierbei vor allem aus Klängen der Black und Death Metal Liga .Allerdings spinnt man diesen Gedanken niemals bis zum Ende durch ,sondern bringt immer wieder inmitten der Songs die verschiedensten ,anderweitigen Rhythmen und Klänge mit ein .Da tauchen z.B urplötzlich Jazzrhythmen und Flöten auf ,dann wird mal wieder so nen richtig fettes Thrashriff gezupft ,um im nächsten Moment schon wieder mit nen paar eher progressiv anmutenden Gitarren aufzuwarten .Und das erstaunlichste hierbei ist ,das man niemals den Faden bei den Stücken verliert und irgendwie abgehackt klingt .Ne ganz im Gegenteil ,die ganzen verschiedensten Sachen fügen sich echt zu einem hervorragenden Gesamtbild zusammen .Je öfters man sich auf diesen ,teilweise etwas psychedelische anmutenden Trip begibt ,um so interessanter und vor allem besser wird´s. Hinzu kommen dann noch die verschiedensten Gesangsausdrücke .Da tauchen sowohl männliche growl und cleane Gesänge auf ,und dann wiederum setzten plötzlich female Parts ein .Ist einfach der absolute Wahnsinn ,was hier so abgeht . Energie strahlen die Songs hierbei massig aus und auch was den Druck betrifft ,kann man nicht klagen .Sicherlich ist das alles andere als leichter musikalischer Stoff und man braucht echt erst ein paar Anläufe ,um herauszufinden ,wie genial und vor allem beeindruckend das ganze Werk geworden ist .Obwohl diese Art der Mucke nun kaum zum abhotten geeignet ist ,ist Unterhaltung mit 100 % garantiert . PARASOPHISMA haben hier ein völlig kommmerzfreies ,eigenständiges Produkt vorgelegt ,welches insbesondere durch Kreativität und Songwriting überzeugen kann und muss .Wer mal in Sachen Metal was absolute Neues entdecken will ,der muss hier zwangsweise zugreifen .Absolut toll ,auch wenn´s ein nicht ganz so einfaches Hörerlebnis ist .Zeit muss man sich dafür unbedingt nehmen . ( LEO )
Copyright © 1994-2018 Parasophisma Veškerá práva vyhrazena.